Eifel National Park

Rursee - Eifel National Park


Vom Aachener Bushof kommt man mit der Buslinie 68 ueber Roetgen und Simmerath direkt nach Rurberg am Rursee, Eifel National Park. Dort befindet sich auch das Tourismus-Zentrum und Tor zum Eifel National Park. Mit dem Auto steuert man den Eifel Ort Simmerath an und von dort aus ist es nur ein Sprung bis zum Rursee. Von Rurberg aus hat man durch die Schifffahrt Verbindung mit anderen Rursee Erholungsorten wie Einruhr ueber den Obersee, oder zur Urfttalsperre, Richtung Krummenauel, Vogelsang und Malsbenden in suedoestliche Richtung und nach Norden Woffelsbach, Eschauel und nach Seehof bei Hasenfeld/Heimbach. Die Rurseeschiffe verkehren in der Saison regelmaessig auf dem Rur-, Ober- und Urftsee. Wer seine Tour abkuerzen moechte, laesst sich einfach mit den Rurseeschiffen samt Fahrrad zur naechsten Station ueber den See fahren. Der Rursee liegt zwischen den Bergen, welche von 300 bis ueber 500 Meter Hoehe ueber den Seespiegel ragen. Weiteres und Anlegestellen der Schiffe hier.


Als Bestandteil des Eifel National Park ist das Areal heute mit einem Wegenetz von 50 Kilometern Laenge fuer Gaeste erschlossen. Wichtig ist es, das sich alle Besucherinnen und Besucher an das markierte Wegenetz und die Schutzbestimmungen des National Parks halten. Denn jede Stoerung fuehrt dazu, dass sich die Wildtiere nur noch nachts aus ihren Verstecken trauen. Belohnt werden National Park-Besucher fuer ihre Zurueckhaltung mit der Vielfalt und Schoenheit ungelenkter wilder Natur.


Ausser dem National Park Tor Rurberg gibt es noch die National Park Tore Gemuend, Heimbach, Hoefen und Nideggen. Von Koeln, Bonn oder Trier kommend erreichen Sie mit Regionalzuegen den Bahnhof Kall.


Achtung: Schwimmen ist nur bei markierten Stellen erlaubt.


Karten ueber die Wanderwege, sehenswertes am Weg, Gastronomie, Anlegestellen der Schifffahrt und Fahrradverleih bekommen Sie bei den Tourismuszentren.


Weiter Lesen >>

Rurberg - Naturbad am Eiserbachsee

Wetter

Rursee Eifel National Park

Internationale Reiseziele

Deutschland


Rursee - Eifel National Park

Monschau - Eifel National Park

Koeln NRW



Internationale Reiseziele          Videoreisen


Irland

Deutschland - Bad Fuessing

Oesterreich

Schweiz

Gran Canaria

Fuerteventura

Lanzarote

Tenerife

Frankreich

Italien

Kefalonia

Cyprus

Mallorca

Majorca

Daenemark

Norwegen

Schweden

Argentinien

Chile


Kontakt


Werbelinks

Kosmetik: Das muss mit auf die Reise


Die Reiseapotheke für den aktiven Sporturlaub


Rasante Abfahrten mit dem Mountainbike können sehr schnell einmal zu Abschürfungen der Haut oder anderen Wundverletzungen führen. Ein Desinfektionsmittel trägt zur Wunddesinfektion bei und sollte bei einer Tour mit dem Mountainbike oder Rennrad nicht fehlen. Flüssigpflaster, desinfizierendes Schmerzgel und Puderspray unterstützen bei der Wundbehandlung den Heilungsprozess. Beim Wandern schützt neben passender Kleidung ein hautverträgliches Zeckenschutzspray vor den unangenehmen Bissen der Blutsauger. Hat die Zecke einmal zugebissen, sollte sie schnellstmöglich mit einer Zeckenpinzette entfernt werden. Gegen lästige Mückenbisse hilft vor allem Insektenschutzspray, das großflächig aufgetragen werden sollte, um einen möglichst hohen Schutzfaktor zu bilden. So ausgerüstet steht einer Aktiv-Reise nichts mehr im Wege.



Gut geschützt in den Winterurlaub


Vor allem der Lippenbereich neigt aufgrund der fehlenden Talgdrüsen im Winter schnell zum Austrocknen, weswegen ein Lippenpflegestift unbedingt zur Reise-Apotheke gehören sollte. Eine fettreiche, wasserfreie Kälteschutzcreme bewahrt die Haut vor eisigem Wind und hält den Körper länger warm. Wegen der tiefstehenden Höhensonne und der starken Reflektion durch den Schnee ist die Mitnahme von Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor geradezu verpflichtend. Elastische Binden, sowie Muskelsalben können bei kleineren Verletzungen, die schon einmal bei den Abfahrten entstehen, Linderung verschaffen. Nicht alle Artikel muss man von Zuhause mitnehmen, denn viele Kosmetikartikel können direkt vor Ort erworben werden.



Sommerurlaub: Vor starker Sonneneinstrahlung schützen


Wer seinen Urlaub lieber am Strand verbringen möchte, sollte eine wasserfeste Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor mitnehmen. Sie kann allerdings beim Abtrocknen schnell einmal weggerubbelt werden, weshalb man regelmäßig die Haut nachcremen sollte. Konnte man dem Sonnenbrand nicht vorbeugen, so kühlen After-Sun-Produkte die wunden Stellen und lindern den Schmerz. Insbesondere Hydrocortison wirkt schnell und entzündungshemmend, kann aber Pigmentveränderungen verursachen und erschwert Diabetikern die Blutzuckerregulierung.



Mehr Infos rund um Beauty & Kosmetik bei

www.stylesy.de

Alle Rechte vorbehalten  ©2010   www.hmacom-travel.info

Startseite


Rursee - Eifel National Park


Monschau - Eifel National Park


Koeln


Bad Fuessing


Ruedesheim


 

Oesterreich


Schweiz


Gran Canaria


Fuerteventura


Lanzarote


Tenerife


Cyprus


Kefalonia

Norwegen


Schweden


Daenemark


Frankreich


Italien


Mallorca


Irland

Ostsee - Nordsee

Ostsee Nordsee

Ruedesheim & Bingen am Rhein

Ruedesheim